A Argentina está em uma briga com um grupo Bitcoin Ransomware

Não negociamos com terroristas… Este é o princípio básico de países como os Estados Unidos. Ouvimos estas palavras proferidas em vários filmes e até mesmo em briefings políticos, e agora a idéia de permanecer vigilante em tempos de conflito parece estar se infiltrando na mente de várias outras nações, inclusive da Argentina.

A Argentina não quer abrir mão de sua Bitcoin

Recentemente, o país sul-americano teve um pequeno problema com os cyberhackers. A agência nacional de migração do país foi forçada a um desligamento temporário não há muito tempo, depois que os ciberpilotos ganharam o controle das redes e dados do escritório e criptografaram as informações que possuíam para resgate.

„Pagar em Bitcoin Revolution ou pagar em dados perdidos“ parecia ser o lema dos maus atores, mas a Argentina aparentemente tem se mantido firme, recusando-se a ceder diante do terrorismo, e no momento em que escrevo, os reguladores afirmam que o ataque cibernético foi contido.

O incidente resultou na diminuição de várias das táticas migratórias da Argentina, incluindo o controle de fronteiras. Além disso, o Sistema Integrado de Captura Migratória (SICaM) também foi muito afetado, o que resultou temporariamente na impossibilidade de muitas pessoas saírem ou entrarem no país.

Entretanto, em uma declaração emitida no final de agosto, a agência comentou que a infra-estrutura central do escritório não foi afetada pelos hackers, nem qualquer informação corporativa foi roubada ou comprometida. No momento da imprensa, entretanto, não está claro o que esta „informação corporativa“ contém.

De acordo com várias fontes de notícias latino-americanas, o ataque foi realizado pela Netwalker, um grupo de hackers de resgate que supostamente exigem bitcoin para a liberação de dados criptografados aos proprietários originais. Inicialmente, os hackers até enviaram a muitos funcionários do governo uma mensagem de advertência de que tentar recuperar o acesso a seus arquivos sem um „programa decriptor“ poderia potencialmente danificar os dados ou torná-los „impossíveis de serem recuperados“.

A partir daí, o grupo também colocou algumas das informações que roubou na Internet como prova de que era responsável pelo ataque e que os dados estavam de fato em suas mãos. Os hackers inicialmente queriam $2 milhões em bitcoin em troca da informação, embora esta quantia tenha sido posteriormente dobrada para $4 milhões por razões desconhecidas.

Não estamos dando um centímetro

No momento de escrever, a agência diz ter conseguido deter o ataque, embora não esteja claro se a organização obteve alguma de suas informações de volta. De qualquer forma, os relatórios sugerem que a agência ainda não pagou a taxa solicitada, nem indicou que o fará. Parece que a Argentina está procurando terminar a luta que outra entidade começou e se recusa a negociar.

O Live Bitcoin News vai dar mais informações sobre esta história se novos desenvolvimentos forem trazidos à luz.

Bitcoin Cash, Bitcoin SV und Bitcoin Gold trotz drohender Halbierungen nicht im Aufwärtstrend

Da es den Halbierungen von Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin SV (BSV) nicht gelingt, die Nachfrage zu steigern, scheint es, dass ihre Blockhalbierungen eine Enttäuschung sein könnten.

Trotz ihrer Halbierungen zeigten BCH und BSV ein normales Volumen und eine starke Korrelation mit den Kryptomärkten im Allgemeinen.

Bitcoin-Gabelungen ziehen in der Vorhalbierungsphase keine Nachfrage an

Während sich mindestens sechs Kryptenmünzen darauf vorbereiten, ihre Bergbau-Belohnungen bis 2020 zu reduzieren, scheint der Markt nur an der nächsten Halbierung der Bitcoin Era interessiert zu sein.

Innerhalb von 48 Stunden nach diesem Bericht wird Bitcoin SV (BSV) die letzte kryptoaktive Partei sein, die ihre Blockbelohnungen halbiert. Trotz dieses bevorstehenden Ereignisses ist der BSV in den letzten Wochen gegenüber der BTC stabil geblieben, wobei die heutige Erholung um 11,6% von 0,0258 BTC auf 0,0288 BTC die ersten Anzeichen einer sich vor der Halbierung der Nachfrage darstellt.

Bitcoin Future in Dänemark kommt hoch

Die Halbierung des Bitcoin-Bargelds wird in weniger als 16 Stunden erfolgen, der BSV wird folgen

4-Stunden-Chart des BSV/BTC-Paares.

Das BSV-Ereignis ereignet sich unmittelbar nach der Halbierung des BCH: Bitcoin Cash verzeichnete in den letzten Wochen ähnlich geringe Gewinne gegenüber BTC, bevor es am letzten Tag einen Anstieg um etwa 7% von 0,0350 BTC auf 0,0375 BTC verzeichnete.

4-Stunden-Chart der BCH/BTC-Paarung.

Die BTC-Gabelung, Bitcoin Gold (BTG), wird die nächste Krypto-Währung sein, die nach dem BSV eine Halbierung erfahren wird, da sie offenbar im Begriff ist, ihre Blockbelohnung am 18. April zu reduzieren. BTG zeigt ebenfalls seit mehreren Wochen eine signifikante Korrelation mit der BTC, wobei die Preise um 0,0110 BTC pendelten, bevor sie gestern eine 5%ige Erholung verzeichneten.

Rückblick auf vergangene Halbierungen: Die Annahme einer sofortigen Erhöhung des Bitcoin-Preises ist fehlerhaft

Bitcoin Diamond (BCD) soll ebenfalls am 1. August eröffnet werden.

Datenschutzmünzen, die im Jahr 2020 abzweigen werden. ZCoin (XZC) und Zcash (ZEC), Datenschutzmünzen, die auf verschiedenen Whitepapers desselben Autors basieren, sollen in diesem Jahr ebenfalls ihre erste Halbierung erfahren.

Der ZCoin wird im September halbiert, während Zcash auf dem besten Weg ist, die Blockprämien im November zu kürzen.

Litecoin-Halbierungen erhöhen den Preis um 100%

Die Zeit vor den beiden vorherigen Litecoin-Gabeln (LTC) brachte kurzfristig erhebliche Kursgewinne für LTC.

In den Monaten vor der letztjährigen Halbierung im August erholte sich LTC um 125% von 0,0080 BTC auf 0,0180 BTC, bevor es Ende September vollständig zurückfiel.

Im Laufe des Jahres 2015 führte eine Kombination aus Nachfrage vor der Halbierung und geringer Liquidität zu einem Anstieg der LTC-Preise um 450% von 0,0060 BTC Anfang Mai auf 0,0334 BTC zwei Monate später.

Wie man Apps auf Android herunterlädt

Holen Sie sich Apps von Google Play, Amazon Appstore für Android und anderen Anbietern.

Alles, was Sie auf einem Android tun, erfordert eine App, sei es der Zugriff auf Einstellungen, das Spielen eines Spiels, das Senden einer E-Mail oder Nachricht oder das Einstellen einer Erinnerung. Android-Nutzer haben Zugriff auf viele App-Stores wie Google Play, Amazon Appstore für Android, Galaxy Apps, wenn Sie ein Samsung-Gerät besitzen, und eine Reihe anderer – einige davon legal und andere nicht.

Eines der wichtigsten Dinge, die vor dem Herunterladen von Apps zu beachten sind, ist die Sicherheit. Genau wie ein Computer kann ein infiziertes Smartphone Leistungsprobleme und Datenschutzverletzungen verursachen und sogar zum Verlust Ihrer Daten führen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Android sichern und Apps aus verschiedenen Quellen herunterladen können.

Diese Anleitung gilt für Smartphones und Tablets mit Android 7.0 Nougat und höher.

Google Play Protect

Als Reaktion auf einige hochkarätige Sicherheitsvorfälle, zu denen auch bösartige Anwendungen im Play Store gehörten, führte Google Play Protect ein, das Ihr Gerät regelmäßig auf Malware überprüft. Standardmäßig ist diese Einstellung eingeschaltet, aber du solltest noch einmal überprüfen, ob sie aktiviert ist.

Google Play Protect Einstellungen auf Android.

Gehen Sie zu Einstellungen > Sicherheit & Standort > Google Play Protect und schalten Sie auf dem Scan-Gerät auf Sicherheitsbedrohungen um. Hier sehen Sie auch die zuletzt gescannten Apps und die Uhrzeit des letzten Scans. Google Play Protect scannt auch Apps im Play Store, bevor Sie sie herunterladen.

Apps aus unbekannten Quellen herunterladen

Wenn Sie versuchen, eine App von einem anderen Ort als Google Play mit einem mobilen Browser oder einer anderen App herunterzuladen, erhalten Sie eine Warnung, dass Ihr Gerät die Installation unbekannter Apps aus dieser Quelle nicht erlaubt.

Android-Einstellungsseite, auf der Apps unbekannte Apps installieren können.

Gehen Sie zu Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Erweitert > Spezieller App-Zugang > Unbekannte Apps installieren. Sie sehen eine Liste von Apps, die Apps wie Chrome und andere mobile Browser herunterladen können. Tippen Sie auf eine beliebige App, die Sie zum Herunterladen von Apps verwenden, und schalten Sie auf Zulassen aus dieser Quelle.

Achten Sie darauf, dass eine unbekannte App Ihr Gerät gefährden kann. Um sich noch besser zu schützen, aktivieren Sie die Option Schädliche App-Erkennung verbessern im Abschnitt Google Play Protect in den Einstellungen Ihres Geräts.

Google Play Apps

Sie können Google Play-Anwendungen zusätzlich zu Ihrem Smartphone oder Tablet über einen Desktop-Browser herunterladen. Die Google Play Store App ist in den meisten Android-Geräten integriert und für einige Chromebooks verfügbar. Google führt eine laufende Liste der vom Play Store unterstützten Geräte.

Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablett den Google Play Store. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Gerät mit Wi-Fi oder einer Mobilfunkverbindung verbinden.

Google Play Store Homepage.

Suchen Sie nach der App, die Sie herunterladen möchten, oder wählen Sie eine Kategorie aus, wie z.B. Spiele oder Filme & TV oder andere Filter, wie z.B. Editors‘ Choice oder Family.

Google Play App Download-Seite.
Tippen Sie auf die Auflistung der App.

Tippen Sie auf Installieren; wenn der Download abgeschlossen ist, installieren Sie die Änderungen für Öffnen.

Google Play auf dem Desktop

Auf dem Desktop können Sie App-Downloads für alle Android-Handys oder Tablets verwalten, die Sie mit Ihrem Google-Konto verbunden haben. Die Verwendung des Play Store auf Ihrem Desktop ist praktisch, wenn Sie mehr als ein Gerät verwenden oder App-Downloads für andere, wie beispielsweise Ihre Kinder, verwalten.

Navigieren Sie in einem Desktop-Browser zu play.google.com.

Suchen Sie nach der App, die Sie herunterladen möchten, oder klicken Sie auf Kategorien, Top-Charts oder Neuerscheinungen, um die Bibliothek zu durchsuchen.

Sobald Sie die App gefunden haben, klicken Sie auf den Eintrag und dann auf Installieren. Wenn Sie mehr als ein Android-Handy mit Ihrem Google-Konto verknüpft haben, wird eine Liste der Smartphones und Tablets angezeigt. Wählen Sie Ihr Gerät aus; wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Gerät welches ist, befindet sich neben jedem Gerät ein „zuletzt verwendetes“ Datum.

Klicken Sie auf Installieren oder Kaufen und die App sollte innerhalb weniger Minuten auf Ihrem Gerät erscheinen.